Funktionsdiagnostik

Die Funktionsdiagnostik dient der Analyse der Kaumuskulatur und Kiefergelenke, sowie der Zähne.
Sie wird eingesetzt, wenn bereits Beschwerden oder Schmerzen vorhanden sind, oder vorbeugend vor einer großen Sanierung. So lässt sich feststellen, ob eine Funktionsstörung, also ein „falscher Biss“ vorliegt. Gründe hierfür können starkes Pressen/Knirschen, sowie Zahnverlust, Fehlstellungen, etc. sein.

Diese Funktionsstörungen werden auch Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion (CMD) genannt.

Im Anschluss an die Funktionsanalyse und nach Erhebung der Diagnose kann die Therapie eingeleitet werden. Hierbei arbeiten wir eng mit ortsansässigen Spezialisten aus dem Bereich der Physiotherapie zusammen.